Edeka werbespot. EDEKA

Edeka: Viraler Hit dank Clan

edeka werbespot

Ich bin als Vater oft ziemlich trottelig. Sein Experiment, mit Luftballons in den Himmel zu steigen, scheitert kläglich. Ist die Mutter so devot oder depressiv, dass das Kind die Rolle eines Erwachsenen übernehmen muß? Fin oben interpretiert den Edeka-Spot so, daß er von Männern handelt qua Männer. Ob dadurch jemand beschädigt, gefoltert, getötet wird, ist völlig egal, da die entsprechende Rückmeldung nicht eingeholt, sondern eher sogar abgeblockt wird. Väter sich hingebungsvoll um ihre Familien kümmern. Lesen Sie auch: - sein Motiv macht alles noch schlimmer Edeka-Werbung: Bayern Familienministerin kritisiert den Spot Update vom 8.

Next

Edeka: Drastischer Werbespot sorgt für Aufregung

edeka werbespot

Ich kenne die Strukturen in dieser Branche. Whenever you find yourself on the side of the majority, it is time to pause and reflect. Ein derart männerfeindlicher Clip mit umgekehrten Vorzeichen zum Vatertag, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von Unternehmen noch nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen. Aber der Spot beleidigt auch uns Frauen und unsere Kinder. Neuerdings sorgt auch der Drogeriemarkt dm für Aufregung im Netz. Und ihm schließlich sein Lager zeigt.

Next

Kein höherer Umsatz: Warum der Edeka

edeka werbespot

Es sind Bauern, Handwerker, Arbeiter, Angestellte — sog. Das ist umso erstaunlicher, als der Auftraggeber ja nicht nur Sparteninteressen bedient und sich also in der Pose des Zynikers in einer kleinen Nische einrichten könnte — sondern einen Massenmarkt bedient und bedienen muss. Bis Donnerstagmorgen schauten bereits über eine Millionen Menschen den Clip an. Den Einkauf bei Edeka zu vermeiden, ist eine Selbstverständlichkeit. Die Dankeserklärung, von einem Kind gesprochen, ist mit emotionaler Musik untermalt. Persönlich kenne ich ohnehin keine echten Männer, die in der Beziehung zu ihren Kindern derartig wenig gebacken kriegen, wie im Spot unterstellt. Oder ich bin auf der einen Seite froh, dass ich das Wechselmodell leben kann, aber es ist auch krass belastend.

Next

EDEKA Rhein

edeka werbespot

Das haben weder Väter, Mütter noch Kinder so verdient! Alle ernähren sich von ungesundem grauen Brei. Denn natürlich geht es dort nicht um Beiträge zum demokratischen Diskurs und auch nicht um Dienst am Gemeinwohl, sondern um Kalküle, wie Mittel effizient eingesetzt werden können, um einen persönlichen Nutzen zu steigern. Wichtiger finde ich, dass sich ein Bewusstsein dafür verbreitet, wie sehr hier für ein primitives Aufmerksamkeitskalkül Grenzen verletzt worden sind, die wir aber in einem zivilen Zusammenleben brauchen. Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass ein Werbespot von Edeka Kontroversen auslöst. Um mehr Unterstützer zu finden, hat er auch eine Facebook-Gruppe unter dem Namen gegründet. Die Macher schaffen es besser, zu transportieren, wofür sie stehen und auch wofür der Spot steht. Das ist ein sehr kleines online Forum mit begrenzter Reichweite.

Next

Edeka: Werbespot zum Vatertag

edeka werbespot

Also Edeka nicht gleich Väterverachtung vorzuhalten, sondern zu überprüfen, ob hier nicht einfach Männer als harmlose, aber nette, manchmal eben etwas vertrottelte Wesen dargestellt werden. Ein riesiger Erfolg also für die Handelskette Edeka. Die Werbung hatte ein Geburtsproblem: Sie war etwas anrüchiges und unredliches … dort entstanden, wo die Scharlatane und Quacksalber zu Hause waren. Es fällt dann leicht, sich vorzustellen, dass es anderen Menschen deutlich besser ginge — und dass gar diese anderen Menschen für die eigene Überforderung verantwortlich sind. Bis ungefähr 2012-13 waren es um die 5 — 8% p.

Next

Kein höherer Umsatz: Warum der Edeka

edeka werbespot

Die schwarzweißen Filmbilder dazu zeigen Männer, die sich redlich bemühen - aber alles falsch machen: Sie vergessen den Deckel auf dem Mixer mit der Babynahrung; sie ziepen einem Kind beim Kämmen grob an den Haaren; sie haben kein offenes Ohr für seine Probleme. Kurz darauf erhalten die erwachsenen Kinder eine anonyme Nachricht über den Tod ihres Vaters. Stattdessen wird ihnen immer noch viel zu oft das Gefühl gegeben, sie seien das kompetentere Elternteil, ohne sie laufe zu Hause nichts. Der Edeka-Spot hat dem Feminismus also einen echten Bärendienst erwiesen wie man so schön sagt. Diese nicht bewältigte Entwicklungsaufgabe ist die Integration des sogenannten Väterlichen in die Persönlichkeitsstruktur wie sie Sigmund Freud und nach ihm viele andere Autoren — in vielen Varianten im Zusammenhang mit dem ödipalen Grundkonflikt beschrieben hat: Während die prototypische Mutter für den Säugling und das Kleinkind die Quelle bedingungsloser Akzeptanz und Liebe sowie ständiger Aufmerksamkeit ist, die uns das Gefühl gibt, im Mittelpunkt der Welt zu stehen, d.

Next