Stadtarchiv freiberg. Stadtarchiv

Silberstadt® Freiberg

stadtarchiv freiberg

Gründung des Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie 17. Prozess der Stadtentstehung wohl ab Mitte der 80er Jahre des 12. Freiberg verfügt weiterhin über einen , vor allem spezialisiert sich die Stadt auf wissenschaftliche Dienstleistungen im Bereich der und der , was über die üblichen Aufgaben eines hinausgeht. Johann Friedrich Klotzsch untersuchte und erläuterte Das Verzellen nach seiner Bedeutung aus der alten Rechtsverfassung Dresden 1765. Einweihung des Lomonossow-Denkmals auf dem gleichnamigen Platz im Rahmen der Dritten Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz 12.

Next

Silberstadt® Freiberg

stadtarchiv freiberg

Rezente Bodenbildungen liegen als Hangsandlehm- und vor. Darüber hinaus wurden am 1. Der besteht aus etwa 40 % und , 33 % und 27 % und. Gneis verwittert auf Grund seiner schiefrig-plattigen Textur zu flachstückigem Grus und zersetzt sich bei anhaltender Verwitterungsintensität zu schluffig-sandigem Verwitterungslehm. Wegen ihres schlechten Erhaltungszustandes war sie in vergangenen Jahren für die Benutzung gesperrt.

Next

Stadtarchiv [Stadt Freiburg im Breisgau]

stadtarchiv freiberg

Obergerichtsbarkeit konnten Städte ihre eigene Patrimonialgerichtsbarkeit erlangen. Juni 2015, abgerufen am 11. Die stark beschädigte Rarität konnte nur dank der Finanzierung durch die Saxonia-Freiberg-Stiftung gründlich gereinigt und substanzerhaltend behandelt werden. Januar 1997 der Gemeinden und sowie am 1. In dieser Zeit gelangte auch eine große Anzahl amtlicher Druckschriften der Stadtverwaltung Freiberg in die Bibliothek. Durch das Erlöschen der Reservatrechte im militärischen Bereich ging auch die Wehrhoheit vollständig an das Reich. Jh 39 2,8 Prozent und aus dem 16.

Next

Stadtarchiv zeigt seltene Unterlagen

stadtarchiv freiberg

Zweite Niederschrift des Freiberger Bergrechts Fassung B um 1350 Erste Blütezeit des Freiberger Bergbaus geht zu Ende 1375, 1386 Stadtbrände 1410 — 1416 Umfangreiche Baumaßnahmen am Rathaus 1455 Kunz von Kaufungen wird nach dem Prinzenraub auf dem Obermarkt hingerichtet 1471, 1484 Stadtbrände 1480 Erhebung der Marienkirche zum Dom Ende 15. Unterstützt vor allem von Markgraf Otto von Meißen, der großes finanzielles Interesse am Aufleben des Bergbaus hatte. A 4 E 40 , Ausfahrt Siebenlehn; A 14, Ausfahrt Nossen; B 173, B 101. Jh, etwa 8 Prozent erschienen im 20. Schließlich verwahrt das Staatsarchiv weitere archivische und vorarchivische Sammlungen, zu denen unter anderem Siegel, Handschriftenproben sächsischer Fürsten und Beamter, Mandate sowie zeitgeschichtliche Sammlungen gehören. Musikalische Großveranstaltungen sind die seit 1974 Mitte April abgehaltenen Freiberger Jazztage sowie im September die Silbermann-Tage zu Ehren.

Next

Stadtarchiv [Stadt Freiburg im Breisgau]

stadtarchiv freiberg

Bis 1218 erfolgte durch Markgraf Dietrich dann die Anlage der Oberstadt mit Petrikirche und Obermarkt. Die Südgrenze des Altstadtkerns wird zum Teil durch Bauten aus der geprägt. Freibergs Norden wird durch den der geprägt. Der Bergbau wurde durch diesen aber stark in Mitleidenschaft gezogen. Gesundheitswesen 1223 gab es mit dem St. Neben Fonds und Sammlungen, die dem Stadtarchiv von Privatpersonen und Vereinigungen anvertraut wurden Cercle littéraire et de commerce Freiburg, Internationales Folkloretreffen Freiburg, Société Académique Belles-Lettres Fribourg, Verkehrsverein Freiburg , verwaltet es den Fonds Jean-Dubas. Gezeigt werden darüber hinaus auch Archivalien, die mit Hilfe von Sponsoren restauriert und somit erhalten werden konnten.

Next

Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, Österreich und Europa (Fabian

stadtarchiv freiberg

Die ältesten Wurzeln des Sächsischen Staatsarchivs liegen bereits in der Mitte des 13. Einen großen Aufschwung erlebte ebenfalls der Elbschifffahrtsverkehr. Jh haben juristische Dissertationen unterschiedlicher Thematik. September 1980 über die Gemeinden und sein Ausführungsreglement vom 28. Das Erlassen der Steuern gründete sich auf Heeresdienste, die im Zuge der Militärreform bis zum Beginn des 18. Archiv Ein Archiv ist ein Amtsgebäude und eine Einrichtung zur Aufbewahrung, Erfassung und Betreuung von Schriftstücken.

Next